Pressemitteilungen

28.07.2017

Start ins neue Ausbildungsjahr

Am 1. September 2017 beginnen insgesamt 116 junge Menschen ihre gewerbliche oder kaufmännische Ausbildung oder ihr duales Studium an den deutschen Standorten von ebm-papst. Rund 20 Prozent der neuen Auszubildenden und Studenten im gewerblich-technischen Bereich sind weiblich.

Stefan Brandl begrüßt die angehenden Auszubildenden mit ihren Eltern beim Informationsnachmittag in Mulfingen.
Stefan Brandl begrüßt die angehenden Auszubildenden mit ihren Eltern beim Informationsnachmittag in Mulfingen.

Als Weltmarktführer von Ventilatoren und Motoren ist ebm-papst weiter auf Wachstumskurs. Um seine Position als Technologieführer langfristig zu sichern, ist ebm-papst auch in Zukunft auf Nachwuchstalente angewiesen. Am 1. September 2017 beginnen insgesamt 116 junge Menschen ihre gewerbliche oder kaufmännische Ausbildung oder ihr duales Studium an den deutschen Standorten von ebm-papst.

Die meisten der Jungen und Mädchen, insgesamt 66, treten ihre Ausbildung am Hauptsitz in Mulfingen an, weitere 16 sind es in St. Georgen, 13 in Landshut, zwölf in Lauf sowie neun am Standort in Herbolzheim. Die Zahl der neuen Auszubildenden ist an allen Standorten im Vergleich zu den Vorjahren konstant geblieben. Zum Ausbildungsbeginn hat ebm-papst insgesamt 411 Nachwuchskräfte in der Berufsausbildung. Neben dem neuen Studiengang „Angewandte Informatik“ in Kooperation mit der Dualen Hochschule Mosbach bildet ebm-papst in Mulfingen ab September erstmalig auch Berufskraftfahrer aus.

Seit vielen Jahren engagiert sich ebm-papst mit verschiedenen Initiativen dafür, Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. „Wir sind sehr daran interessiert, immer mehr Mädchen für eine technische Ausbildung bei ebm-papst gewinnen zu können“, so Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe. „Aus diesem Grund ermöglichen wir Mädchen schon früh den Einblick in unser Unternehmen, beispielsweise beim Girls’Day, dem Wettbewerb Jugend forscht sowie im Rahmen von verschiedenen Technik Initiativen“, so Brandl weiter.

Insbesondere im Hinblick auf die Anzahl der Mädchen in technischen Ausbildungen trägt dieses Engagement Früchte. Rund 20 Prozent der neuen Auszubildenden und Studenten im gewerblich-technischen Bereich sind weiblich. Sonja Ecklmaier absolviert zum Beispiel den Kooperativen Studiengang Elektrotechnik bei ebm-papst, der eine verkürzte Fachausbildung mit einem Ingenieurstudium kombiniert. Sie rät jungen Mädchen, sich nicht von der Überzahl an männlichen Kollegen verunsichern zu lassen: „Meine Kommilitonen haben schnell gemerkt, dass auch Mädchen Technik beherrschen können. Ich kann anderen Mädchen daher nur raten, neugierig zu sein und sich in allen möglichen Bereichen auszuprobieren.“

Bereits jetzt können sich interessierte Schülerinnen und Schüler für einen Ausbildungs- oder Studienplatz ab Herbst 2018 bewerben. „Wichtiger als der Notendurchschnitt sind uns bei ebm-papst engagierte und motivierte Auszubildende, die gerne eigenverantwortlich arbeiten“, so Bernd Ludwig, Ausbildungsleiter bei ebm-papst in Mulfingen.

Seinen Auszubildenden bietet ebm-papst dafür eine fundierte und vor allem zukunftsorientierte Berufsausbildung: „Unsere gewerblichen Auszubildenden lernen in gut ausgestatteten Ausbildungswerkstätten, in der sie ihre Talente erkennen und ausprobieren können. In allen Ausbildungsbereichen steht die qualifizierte Betreuung auf Augenhöhe seitens der Ausbilder im Vordergrund“, so Bernd Ludwig. Am Ende ihrer Ausbildung sollen die jungen Menschen nicht nur über Fachwissen verfügen, sondern auch über essentielle „soft skills“ wie soziale und methodische Kompetenz. Dann steht auch der weiteren beruflichen Entwicklung nach der Ausbildung nichts mehr im Weg.

Hauke Hannig
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher ebm-papst Gruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Deutschland
Bachmühle 2
74673 Mulfingen